Neu: unser Drohnen - Shop

ist gerade im Aufbau, führt aber schon etliche Produkte, die nicht jeder liefert: u.a. Nachtflugbeleuchtungssets:

eXpert Media Tools - Multikopter Zubehör


Bald: Unser Masterpeace - kein Spielzeug mehr


Der "BigOkto MTWO 25" :1,5 Jahre Entwicklungszeit und vielen Tests und Kundeneinsätzen sind wir endlich zufrieden.

Er kann mit fast 50kg grad noch abheben. Eine hervorragende 2:1 Leistungsbilanz, um die in Deutschland limitierte Abflugs- Gewichtsgrenze von 25kg mit Leichtigkeit und viel dynamischen Reserven zu heben. 


Damit lassen wir die Konkurrenz von z.B. DJI M600 oder  freeflysystems Alta 8 mit jeweils nur rund 16 kg max. zugelassenem Abfluggewicht weit hinter uns.  Selbst lange Brennweiten oder schwere Zooms mit 3 fach Remote und Kompendium und einem Mövi Pro sind kein Problem. Bis zu 12kg echten Payload bei 3-6 kg Akkus, sind TOP Leistungswerte die ihres gleiches suchen!

Warum bauen wir keinen Hexacopter mit noch größeren Motoren oder X8 Konfigurationen? 


1. Leistung
2. Leistung
3. Leistung.

Heavy Lifter werden meistens in szenischer Filmproduktion eingesetzt. Das bedeutet, es wird keine extrem lange Flugzeit benötigt. Die meisten Flüge sind in wenigen Minuten erledigt. Als wir vor vielen Jahren mit den ersten REDs und Oktokoptern geflogen sind, hatten wir gerade einmal rund 4 min reale Flugzeit zum Drehen. Dann mußte der Rückflug angetreten werden. Der "BigOkto MTOW 25" kann mit Payload mehr als doppelt solange fliegen. 10-15 min sind drin.
Interessanter sind dynamische Leistungsreserven: max Top Speed, max Raise Speed, max Slow Down.

Größere Motoren mit größeren Propellern machen die Kopter im Vergleich viel  träger, was höhere Crash Gefahren mit sich bringt (max Slow Down! zu gering)

X8 Konfigurationen verlieren den Vorteil der möglichen größeren Propeller/Motor Kombinationen bei gleichzeitiger kaum größerem Umfang (transportfähigkeit ist ja auch immer ein Thema). Man verliert mit der X8 Ausrichtung rund 4x15% Leistung bei den 4 oberen Motoren, da die unteren quasi ständig im Weg sind und der Auftrieb so keine volle Leistung bringt, das macht sich vor allem in deutlich niedrigeren Steigraten bemerkbar... gerade das Aufsteigen ist ja bei Luftaufnahmen ganz oft eine essentielle Bewegung. Damit sinkt aber auch deutlich der mögliche Payload. Also sind x8 Konfiguration eigentlich eine Fehlentwicklung aus Mangel an KnowHow, da in der Regel tatsächlich gar keine größeren Props/Motorkombinationen im Vergleich zum Flat-Okto verbaut werden. Ein doppelter Fehler also.


Viele Dienstleistungsanbieter, die selber bauen, bauen Bausätze einfach nach, von anderen abgekupfert, ohne die Technik und ihre Limits wirklich zu kennen, zu erforschen oder gar zu verstehen.

Wir bauen seit 30 Jahren ferngesteuerte Technik mit umfangreichen Eigenentwicklungen vom Design bis über Prototyping und viele Testreihen. Feldforschung ist unser Steckenpferd. Wir fliegen auch erst mit Kunden, wenn wir zufrieden sind. Wenn man nicht viel gebaut hat, fehlt halt auch die Entwicklung eines Maßstabes an möglicher Qualität und Leistung.

Wir kalkulieren vorher aufwendig, welche Leistungsdaten welche Technik liefern kann, bevor wir uns für einen Motor oder Propeller entscheiden. Dazu machen wir etwas was auch so gut wie kein Konkurrent tut: wir messen mit eigenen Meßbänken, die tatsächlichen Leistungsdaten von Motor/Propeller Kombinationen. Wie so oft wird hier auch viel zu viel geschönt und im Ergebnis werden Leistungsdaten versprochen die in der Praxis nie erzielt werden. Wer einfach baut, was jeder baut, der bekommt halt einen Passat oder normalen Audi, aber keine Rennmaschine. 

Smart: Unser Bigokto passt mit zusammengeklappten Armen in jeden PKW auf einen Sitzplatz oder in den Kofferraum eines Kombi.

Demnächst wird der "BigOkto MTWO 25" in Kleinserie produziert. Als Flightcontrol kann der Kunde auch wählen zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Wer es überwiegend einfach mag, kann eine DJI Control bekommen. Damit fliegt sich der BigOkto MTWO 25 mit der gleichen App wie ein Phantom oder Inspire, mit all seinem Komfort. Wer die Limitierungen von DJI nicht mag, kann uns ansprechen, wie können auch jede andere FC verbauen, mit Profi Fernsteuerungen, wie es ein Profi liebt.



Das System steht jetzt schon leihweise oder mit Team zur Verfügung. Das System kann gut mit 2 Personen gehandelt werden, für Produktivität und Performance am Set ist ein weiterer eingewiesener Helfer dennoch sinnvoll (ROI)


Unser Drohnen - Shop ist gerade im Aufbau, führt aber schon etliche Produkte, die nicht jeder liefert: u.a. Nachtflugbeleuchtungssets:

eXpert Media Tools - Multikopter Zubehör